PROMINENTE & STARS

INTERVIEW

RICHARD LUGNER: Riesenvögel zu Bambis Geburtstag

22.06.2020

„Er kommt immer zu spät und ist immer schon betrunken. Das war’s, er ist eine Nichtperson", sind die letzten Worte des scheidenden Wiener Staatsoperndirektors über Richard Lugner (87) und seine Opernballbesuche.

 

Trotz des strengen Urteils, das gar nicht der Wahrheit entspricht, lässt sich Lugner jedoch gar nicht aus der Fassung bringen. „Wer mich wirklich kennt, der weißt, dass ich jemals weder unpünktlich noch betrunken zum Opernball gefahren bin. Und das kann mein Star7 Strechlimo-Fahrer, der mich seit 15 Jahren zu diesem Event chauffiert, am besten bestätigen.“

 

Ohne einen Gedanken an die falschen Wahrnehmungen des

Ex-Staatsoperndirektors zu verschwenden, kümmert sich der Baulöwe lieber über seine Ex-Frauen. In vollen Zügen genießt der Medien-Profi sein Leben weiter und feiert ein Event nach dem anderen. Denn ein Grund zum Feiern findet sich immer. Besonders, wenn man dauernd von hübschen Damen umgeben ist. Denn Bambi, Colibri, Baby-Elefant, Käfer und Zebra - alle diese Ladies spielen in seinem Leben eine wichtige Rolle.

Staatsoperndirektor geht – die sexy Damen bleiben für immer

 

Seit Jahren schmückt sich der Society-Löwe mit seinen jungen Tierchen und verwöhnt sie, wie es nur geht. Ob es sich um einen neuen Busen, eine Taufe im Wiener Zoo, einen Auftritt auf dem Opernball oder eine Geburtstagsfeier handelt - der Baulöwe weiß, wie er sie alle glücklich machen kann.

 

Auch letzte Woche war es wieder soweit. Die harten Worte des Opernballdirektors erreichten Lugner Mitten in der landschaftlich atemberaubenden Region nur wenige Kilometer von Wien entfernt, wo er samt allen Ladies „Bambis“ Geburtstag feierte. Da Nina Bruckner vor kurzem 38 wurde, hat sich der österreichische Geschäftsmann etwas ganz Besonderes überlegt und nichts ließ ihn davon ablenken.

 

Geburtstag auf Burg Kreuzstein

 

In majestätischer Lage mit Blick über die Donau feierten Colibri (Bahati Venus), Käfer (Sonja Schönanger) und Andrea (Goldfisch) den wichtigen Tag in Bambis Leben.

 

Mit einer Strechlimo vorgefahren, stylisch gekleidet und gespannt was auf sie zukommt, begaben sich die Ladies - begleitet von Dominic Heinzl und seinem ATV Team - auf eine unterhaltsame Zeitreise ins Mittelalter.

 

„Ich habe mich sehr gefreut, als Richard sagte, dass wir meinen Geburtstag feiern werden.“, erzählte Bambi gleich nach der Ankunft, „Eine geschichtliche Führung durch die Burg habe ich aber nicht erwartet. Ich habe mir eigentlich mehr Gedanken darüber gemacht, was ziehe ich an, wenn wir mit der Strechlimousine fahren. Ich dachte, High Hills und ein schwarzes, kurzes Kleid wären perfekt zu diesem Anlass. Doch dann kam die Burg. Jetzt ist mein Outfit völlig daneben. Aber ich bin da und bin gespannt was auf mich zukommt.“

powered by Surfing Waves

Und da hatte Bambi recht. Nach einer netten Führung von Burgbesitzer Hans Heinrich Wilczek, ging es anschließend mit einer weniger angenehmen Show weiter.

 

Raubvögel knapp über den Köpfen

 

In einem kleinen, idyllischen Amphitheater warteten alle Ladies gemütlich auf eine spannende Vogelshow. Doch statt einer leichten Unterhaltung wurden sie von einem unvergesslichen Erlebnis überrascht. Adler, Geier, Milane und Falken flogen mit enormer Geschwindigkeit knapp über den Köpfen der Lugnerischen Tierchen. Um den Riesenvögeln auszuweichen duckten sich die Damen kreischend.

 

Gefragt wie es ihr gefallen hat, sagte Bambi höfflich „Naja. Angst hatte ich nicht wirklich. Doch es war ziemlich unangenehmen“.

 

Doch Richard Lugner nahm das ungewöhnliche Erlebnis mit Humor:

„Ich lassen mir immer etwas für meine Tierchen einfallen. Ich liebe Tierchen. Fliegende auch.“ Überrascht war er jedoch zweifelsohne: „Ich habe in meinem Leben schon sehr viel gesehen, aber es war heute ziemlich der Höhepunkt. Ich habe zwei-, dreimal vom Flügel eine auf den Kopf gekriegt.

Ritterliches Essen zum Ausklang des Tages

 

Völlig entspannt ging es dann in der Burgtaverne weiter. Ein reichlich gedeckter Tisch mit typischen Ritterspeisen und Essen ohne Besteck sorgten für angenehmen Abschluss der abenteuerlichen Geburtstagsfeier.

 

Kaum ist ein Geburtstag vorbei, schon plant Richard Lugner den nächsten. Diesmal aber seinen eigenen: „Dieses Jahr werden wir eine große Party machen. Am 10. Oktober feiern wir 30 Jahre Lugner City und nebenbei noch meinen 88er!“

 

Interview: Anna Karolina Heinrich

Fotos: Anna Karolina Heinrich