PROMINENTE & STARS

INTERVIEW

JOEY HEINDLE: Sein erstes Buch und das Coronavirus

20.04.2020

Bis vor kurzem war Joey Heindle (27) aus der internationalen Medienlandschaft nicht wegzudenken. Bekannt in Deutschland, Österreich und der Schweiz, sang er sich als Publikumsliebling in der RTL Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ in die Herzen der Zuschauer, gewann als jüngster Dschungelkönig den RTL Dschungelcamp und erkämpfte sich den hartverdienten zweiten Platz als Kunstläufer in der Sat1 „Dancing on Ice“-Show.

 

Doch jetzt steckt Joey fest in der Schweiz.

 

Die Corona-Phase muss er in seiner Wahlheimat zwangsläufig absitzen. Für seine Freundin, Eiskunstläuferin Ramona Elsener (28), mit der er in Bülach (CH) glücklich zusammenlebt, hat er vor einem Jahr Deutschland freiwillig verlassen.

„Ich wollte mit Ramona keine Fernbeziehung führen“, begründete er seinen Umzug. Die beiden lernten sich vor zwei Jahren bei den Proben für die Sat.1-Show "Dancing on Ice" kennen und gingen als das erste Liebespaar in die Geschichte der Show ein. Trotz der Zweitplatzierung belegte Ramona schon immer den ersten Platz im Joeys Herzen.

2020 ist ein verschenktes Jahr!

 

In der Schweiz schwebt das verliebte Paar nach wie vor auf Wolke sieben. Doch der ehrgeizige Sänger würde gerne mal wieder beruflich nach Deutschland. Aufgrund der verschärften Reisebestimmungen, kann er nämlich nicht in seine Heimat.

„Wenn ich nach Deutschland wollte, müsste ich für zwei Wochen in die Quarantäne“, sagt Joey verzweifelt. Alle seine beruflichen Pläne stehen momentan unter einem großen Fragezeichen. „Ich wollte ein Musikvideo drehen und in meinem Studio weiterproben. Auch alle meine Konzerte und TV Auftritte wurden abgesagt. 2020 ist ein verschenktes Jahr. Es ist ein leeres Jahr.

 

Hatte Joey das Coronavirus?

 

Wenn Joey heute einen Wunsch frei hätte: „Ich würde mir wünschen, das so schnell wie möglich eine Impfung geben wird, damit der Albtraum endlich vorbei ist“.

 

Dabei erinnert er sich nämlich an seine letzte Krankheit.Im Januar war ich sehr schwer krank. Als ich zurück aus Österreich kam, bekam ich plötzlich sehr hohes Fieber und einen schrecklichen Husten. Ich hatte auch nie zuvor so starke Gliederschmerzen. Als ich dann nicht mehr richtig Atmen konnte, fuhr ich sofort ins Krankenhaus“.

Da es damals von der Pandemie noch keine große Rede war, und der bescheidende Joey für keine Sensation sorgen wollte, erzählte er bis heute niemanden über diesen Zustand „Mir wurde kein Test gemacht. Die einzige Frage, die man mir damals stellte, war, ob ich mit Chinesen in Kontakt gekommen wäre.“ Heute ist sich Joey jedoch ganz sicher. Ich glaube, ich hatte das Coronavirus! Es war aber genauso schnell weg, wie es gekommen ist.“, sagt er erleichtert.

 

Wie geht es Joey jetzt in seiner Wahlheimat?

 

Joey geniesst die frische Schweizer Luft und die Nähe seiner Freundin. Er grillt mit seinen Schwiegereltern, geht gerne mit dem Hund spazieren und treibt sehr viel Sport. „Die Leute werden mich nicht mehr erkennen.“, lacht der sympathische Sänger.

powered by Surfing Waves

Trotz der Reisebeschränkungen weiß Joey die ungewohnte Lage zu nutzen. „Das Gute dabei ist, dass man jetzt viel Zeit für sich hat. Man denkt ganz anders, lernt ganz andere Sachen zu schätzen und entdeckt viel Neues. Zu Zeit baue ich zusammen mit meinem Schwiegervater eine riesen Carrera Autorennbahn. Mit echten Figuren, Bäumen und allem was dazu gehört.“ Und dabei lässt sich Joey wirklich gut gehen. „Der Tagesrhythmus hat sich komplett umgestellt. Ich schlafe viel und lange. Dafür gehe ich sehr spät ins Bett.“

 

„Das bin ich“ Joey Heindle – die Biografie

 

Doch das Ausschlafen wird bald vorbei sein. Am 28. April kommt nämlich Joeys erstes Buch auf den Markt. Die Fans können sich schon jetzt richtig darauf freuen. „Das bin ich“ Joey Heindle – die Biografie beschreibt nämlich seinen atemberaubenden Weg vom Casting bei „Deutschland sucht den Superstar“ bis zum angesehenen und respektierten Künstler. In seinem Buch führt Joey den Leser durch eine aufregende Musik- und Fernsehwelt und erzählt sowohl von seinen schönsten als auch bittersten Erfahrungen im privaten Leben und im TV-Geschäft. Seine Kindheit und Jugend beschreibt er in teils verstörenden Bildern und zeigt die Narben seiner Seele.

Und die Fans können sich noch weiter freuen.

 

Joeys neuer Song „Wir Hören Nicht Auf“ wird nämlich am 8. Mai veröffentlich.

 

... also ist das Jahr 2020 für Joey Heindle doch kein leeres Jahr!

Interview: Anna Karolina Heinrich

Fotos: Ramona Elsener